Nicht nur Symbolpolitik: Schweizer Juristen für den Beitritt zum TPNW

„Alles in allem kann man sich kaum ein Übereinkommen vorstellen, das die Werte und Interessen der Schweiz so sehr zum Ausdruck bringt wie der vorliegende Vertrag:

  • Er fusst auf dem Völkerrecht, das gerade für die Unabhängigkeit von neutralen Kleinstaaten eminent wichtig ist.
  • Er steht stellvertretend für die humanitäre Tradition der Schweiz mit Genf und dem IKRK als Aushängeschildern für die Achtung und Förderung der Menschenrechte und den Schutz der Umwelt.
  • Er schreibt allen Vertragsparteien die gleichen Pflichten vor und garantiert allen dieselben Rechte und ist nicht diskriminierend wie älter Verträge.“

Artikel von Giorgio Malinverni und Daniel Rietiker, erschienen in der WOZ vom 11. Oktober 2018.

Sie sind JuristIn und möchten sich für das Verbot von Atomwaffen einsetzen? Werden Sie Mitglied bei SAFNA – Association of Swiss Lawyers for Nuclear Disarmament (Verein der Schweizer JuristInnen für nukleare Abrüstung), der Schweizer Zweig von IALANA.

Comments are closed.