ICAN Switzerland

ICAN Switzerland

ICAN Switzerland ist der Schweizer Zweig der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN). Er wurde im Mai 2014 von Annette Willi und Maya Brehm als nichtgewinnorientierten Verein gegründet, mit Sitz in Genf.

Statuten (de) | Les statuts (fr)

In Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen im In- und Ausland, klären wir die Schweizer Öffentlichkeit über die katastrophalen humanitären Auswirkungen von Atomwaffen auf. Wir setzen uns dafür ein, dass die Schweiz dem UNO-Vertrag über das Verbot von Atomwaffen baldmöglichst beitritt, und dass Schweizer Finanzinstitute kein Geld in den Unterhalt und die Entwicklung von Massenvernichtungswaffen investieren.

ICAN Switzerland kontaktieren

Aktiv werden

ICAN: die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen

ICAN Switzerland ist Teil der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN), eine globale Koalition von Nichtregierungsorganisationen, die sich für ein umfassendes, völkerrechtlich bindendes Verbot von Atomwaffen und für die Vernichtung aller Atomwaffen einsetzt.

Derzeit sind über 440 Partnerorganisationen in 100 Ländern weltweit für ICAN aktiv. ICAN Partnerorganisationen vertreten ein breites Spektrum an Friedens-, humanitären, Umwelt- und Menschenrechtsorganisationen.

Desmond Tutu, der Dalaï Lama, Yoko Ono, Martin Sheen und weitere prominente Persönlichkeiten unterstützen ICAN. 2017 erhielt ICAN den Friedensnobelpreis.

ICAN hat ihren Sitz in Genf. Die Geschäftsführerin ist Beatrice Fihn.

Mehr über ICAN

Comments are closed