Medienmitteilung: Friedensnobelpreisverleihung am 10. Dezember

Die internationalen Kampagne für die Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) wird für ihr Bestreben um das Atomwaffenverbot geehrt     ICAN erhält den Friedensnobelpreis 2017 für ihre Arbeit für einen internationalen Vertrag, der Atomwaffen aufgrund ihrer verheerenden humanitären Auswirkungen vollumfänglich verbietet. Die Auszeichnung unterstreicht den positiven Wandel, den VertreterInnen der Zivilgesellschaft…

Weiter lesen | Lire la suite

ICAN erhält den Friedensnobelpreis

Es ist eine grosse Ehre den Friedensnobelpreis 2017 als Anerkennung für unsere Rolle im Prozess, der im Vertrag über das Verbot von Atomwaffen gipfelte, zu erhalten. Dieses historische Übereinkommen, das am 7. Juli mit der Unterstützung von 122 Staaten verabschiedet wurde, ist ein starkes und dringend nötiges Zeichen dafür, dass…

Weiter lesen | Lire la suite

Sie sind doch sicher auch gegen Atomwaffen?

Am 26. September – dem internationalen Tag für die vollständige Beseitung von Atomwaffen – führte ICAN Switzerland-Partner, IFOR-MIR Schweiz, eine aufsehenerregende Aktion im Hauptbahnhof Zürich durch, mit dem Ziel, die Schweizer Öffentlichkeit über das Atomwaffenverbot aufzuklären. IFOR Schweiz-MIR Suisse ist der Schweizer Zweig eines internationalen Verbundes, der sich für Gewaltfreiheit…

Weiter lesen | Lire la suite

Atomwaffenverbot – Wann unterzeichnet die Schweiz ?

Heute, 20. September, fand am UNO-Hauptsitz in New York die Feier zur Unterzeichnung des Vertrags über das Verbot von Atomwaffen statt. Am hochrangigen Anlass hielt auch die Direktorin der Internationalen Kampagne für die Abschaffung von Atomwaffen (ICAN)  eine Ansprache. ICAN hat den zivilgesellschaftlichen Einsatz für den Vertrag international angeführt. 50…

Weiter lesen | Lire la suite