Ostermarsch für den Frieden und gegen Atomwaffen

Am Ostermontag sind mehrere Hundert Aktivisten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz zusammen, dem internationalen Bodensee Friedensweg entlang, von Konstanz nach Kreuzlingen marschiert. Zusammen mit Louise Schneider, der 87-jährigen, die 2017 „Geld für Waffen tötet“ ans Nationalbankgebäude gesprayt hat, hat Annette Willi, Mitbegründerin von ICAN Switzerland, eine Rede gehalten: Liebe…

Weiter lesen | Lire la suite

Schweizer NGOs lancieren Aufruf zur Rettung des INF

Straßentheater: Rettet den INF-Vertrag! Foto: Foto: Regine Ratke für ICAN Germany, Berlin, 10. Novembr 2018 (CC BY-NC-SA 2.0)

Heute haben 20 friedens-, sicherheitspolitisch und für die Wahrung der Menschenrechte engagierte Akteure der Schweizer Zivilgesellschaft einen Aufruf an Bundesrat Ignazio Cassis gerichtet, damit sich dieser öffentlich und dezidiert für den Erhalt des INF-Vertrags ausspricht und einen Prozess zur Stärkung der regelbasierten, multilateralen nuklearen Abrüstung lanciert. Der INF-Vertrag steht kurz…

Weiter lesen | Lire la suite

Der Bundesrat tritt auf der Stelle

Genf, 03.04.2019 – Der Bundesrat hat heute das weitere Vorgehen zum Atomwaffenverbot festgelegt. Er will ‚einen möglichen Beitritt der Schweiz zum Kernwaffenverbotsvertrag (TPNW) vertieft […] prüfen‚ und sich Ende 2020 entscheiden. ICAN Switzerland bedauert diese Verzögerung. Sie ist aus sicherheitspolitischer und humanitärer Sicht nicht nachvollziehbar und läuft dem Willen des…

Weiter lesen | Lire la suite