Atomkrieg oder Abrüstung? Wir habens in der Hand

Ein neues Wettrüsten bahnt sich an. Die Welt steht so nahe am Abgrund eines Atomkriegs wie zu Zeiten des Kalten Krieges – Ein geeigneter Zeitpunkt für einen Rückblick auf die Geschichte der Atomwaffe und der nuklearen Abrüstung. Vor ein paar Monaten führte die Geneva Business School den Film „The Arrow…

Weiter lesen | Lire la suite

35 Länder sabotieren den Kernwaffensperrvertrag (NPT)

Neue Untersuchungen zeigen, dass die fünf Atomwaffenstaaten, die Vertragsparteien des Vertrags über die Nichtverbreitung von Kernwaffen (Treaty on the Non-Proliferation of Nuclear Weapons, NPT) sind, d.h. China, Frankreich, Russland, Grossbritannien und die USA, keine Anstrengungen unternehmen, um ihre Abrüstungsverpflichtungen umzusetzen. Damit untergraben sie den NPT und schmälern die Aussicht auf…

Weiter lesen | Lire la suite

Investitionen in Atomwaffen weltweit angestiegen: Auch CS und UBS kurbeln Rüstungsspirale an

Heute, 7. März, ist der aktuelle Bericht „Don’t Bank on the Bomb 2018” der  Friedensbobelpreisträgerin ICAN (Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen) und der niederländischen ICAN-Organisation PAX erschienen. Weltweit sind die Investitionen in Atomwaffen 2017 um 81 Milliarden US-Dollar angestiegen seit dem Vorjahr. 20 Unternehmen profitieren vom neuen Wettrüsten. Dagegen…

Weiter lesen | Lire la suite

Abschreckungspolitik treibt Welt an den Abgrund

Alle NATO-Staaten müssen der Abschreckungspolitik und der nuklearen Teilhabe entschieden den Rücken kehren und dem UN-Vertrag über das Verbot von Atomwaffen beitreten. Das fordern ICAN-Organisationen anlässlich der Münchner Sicherheitskonferenz, die heute, Freitag 16. Februar, beginnt. Als Teilnehmerin an der Partnerschaft für den Frieden (PfP) steht auch die Schweiz in der…

Weiter lesen | Lire la suite

Alarmierende Änderungen in der Nuklearstrategie der USA

Im Auftrag von Präsident Trump unternimmt das US-Verteidigungsministerium derzeit eine umfassende Überprüfung der Nuklearpolitik der Vereinigten Staaten, einen sogenannten Nuclear Posture Review. Die Ergebnisse werden voraussichtlich Ende Monat veröffentlicht. Laut einem Dokument, das den Medien zugespielt wurde, lockert die Trump-Regierung die Beschränkungen für den Einsatz von Atomwaffen und treibt die…

Weiter lesen | Lire la suite

Medienmitteilung: Friedensnobelpreisverleihung am 10. Dezember

Die internationalen Kampagne für die Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) wird für ihr Bestreben um das Atomwaffenverbot geehrt     ICAN erhält den Friedensnobelpreis 2017 für ihre Arbeit für einen internationalen Vertrag, der Atomwaffen aufgrund ihrer verheerenden humanitären Auswirkungen vollumfänglich verbietet. Die Auszeichnung unterstreicht den positiven Wandel, den VertreterInnen der Zivilgesellschaft…

Weiter lesen | Lire la suite

Sie sind doch sicher auch gegen Atomwaffen?

Am 26. September – dem internationalen Tag für die vollständige Beseitung von Atomwaffen – führte ICAN Switzerland-Partner, IFOR-MIR Schweiz, eine aufsehenerregende Aktion im Hauptbahnhof Zürich durch, mit dem Ziel, die Schweizer Öffentlichkeit über das Atomwaffenverbot aufzuklären. IFOR Schweiz-MIR Suisse ist der Schweizer Zweig eines internationalen Verbundes, der sich für Gewaltfreiheit…

Weiter lesen | Lire la suite

Atomwaffenverbot – Wann unterzeichnet die Schweiz ?

Heute, 20. September, fand am UNO-Hauptsitz in New York die Feier zur Unterzeichnung des Vertrags über das Verbot von Atomwaffen statt. Am hochrangigen Anlass hielt auch die Direktorin der Internationalen Kampagne für die Abschaffung von Atomwaffen (ICAN)  eine Ansprache. ICAN hat den zivilgesellschaftlichen Einsatz für den Vertrag international angeführt. 50…

Weiter lesen | Lire la suite