Ständerat verschiebt Abstimmung über Atomwaffenverbot: Erosion der Schweizer Glaubwürdigkeit schreitet ungehindert voran

Genf, 29. November 2018 – Die Abstimmung des Ständerates über die Motion 17.4241 wurde heute aus Zeitgründen verschoben. Damit schreitet die Erosion der Schweizer Glaubwürdigkeit als Fürsprecherin des humanitären Völkerrechts und neutrale Vermittlerin ungebremst voran. ICAN Switzerland bedauert diesen Umstand und hofft, dass die Motion baldmöglichst behandelt wird. Der Nichtbeitritt…

Weiter lesen | Lire la suite

APK-N bestätigt „Ja“ zum Atomwaffenverbot

Genf, 16. Oktober 2018 – die Aussenpolitische Kommission des Nationalrats (APK-N) hat an der Sitzung vom 15. Oktober den Entscheid des Nationalrats vom 5. Juni bestätigt und fordert den sofortigen Beitritt zum Atomwaffenverbot. Damit stellt sie sich gegen die Haltung des Bundesrates vom 15. August, „zum jetzigen Zeitpunkt“ von der…

Weiter lesen | Lire la suite

Petition: Atomwaffen verbieten – humanitäre Tradition retten

Der Bundesrat hat seinen humanitären Kompass verlegt. Helfen Sie ihm ihn wiederzufinden! ☛ Jetzt Petition „Atomwaffen verbieten- humanitäre Tradition retten“ unterschreiben Atomwaffen sind Massenvernichtungswaffen. Sie gehören verboten, genau wie biologische und chemische Waffen. Dies ist das Ziel des UN-Vertrags über das Verbot von Atomwaffen von 2017. 60 Länder haben ihn…

Weiter lesen | Lire la suite

Mutlose Haltung des Bundesrates: Die Schweiz verzichtet im Moment auf Beitritt zum Atomwaffenverbot

Genf, 15. August 2018 – Nach langem Zögern hat der Bundesrat heute endlich öffentlich zum Vertrag über das Atomwaffenverbot Stellung bezogen. Mit Verweis auf die Schlussfolgerungen einer interdepartementalen Arbeitsgruppe erklärte er, die Schweiz sieht vorerst der Unterzeichnung des Atomwaffenverbotsvertrag ab. ICAN Switzerland bedauert diese Haltung ausserordentlich. Sie ist weder mit…

Weiter lesen | Lire la suite

Das Atomwaffenverbot feiert seinen ersten Geburtstag!

Heute, dem 7. Juli 2018, wird der Vertrag über das Atomwaffenverbot ein Jahr alt. Dieses historische Übereinkommen ist das Resultat langjähriger Bemühungen, zu denen die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) massgeblich beigetragen hat. Die Schweiz stimmte an der UNO für den Vertrag. Nun soll ihn der Bundesrat so…

Weiter lesen | Lire la suite

Neue Umfrage zeigt: Die überwiegende Mehrheit der Europäer ist gegen Stationierung von US-Atomwaffen

Rechtzeitig zum morgigen Jahrestag des UNO-Vertrags über das Verbot von Atomwaffen wurden heute die Ergebnisse einer von ICAN in Auftrag gegebenen YouGov Umfrage veröffentlich. Diese zeigt, dass die überwiegende Mehrheit der Befragten Atomwaffen ablehnt. Die Umfrage wurde in den vier EU-Mitgliedsländern durchgeführt, auf deren Territorium US-Atomwaffen stationiert sind: Belgien, Deutschland,…

Weiter lesen | Lire la suite